Vermittlungshilfe – Schwarze Schönheit sucht …

Scharina hatte es nicht leicht in ihrem Leben und möchte nun endlich ihre Familie, die sie mit – oder gerade wegen – all ihren Ecken und Kanten liebt. Scharina kam im November 2017 aus einer Beschlagnahmung ins Tierheim Rottweil. Der Grund war eine schlechte Haltung: die Tiere hatten keine andere Möglichkeit, als wild in der Wohnung ihre Geschäfte zu verrichten. Im Tierheim kamen die Katzen mit den Katzentoiletten aber gut zurecht. Scharina wurde dann im Februar 2018 das erste Mal zusammen mit einer anderen Katze aus der Beschlagnahmung vermittelt. Dort wurde sie unsauber, weshalb sie bereits im September 2018 wieder ins Tierheim kam. Nach einer Urinkontrolle stellte sich heraus, dass Scharina eine hochgradige Blasenentzündung hatte, welche über viele Wochen hinweg behandelt werden musste. Grund der Blasenentzündung waren Blasenwürmer. Nachdem diese Behandlung abgeschlossen war, ging es Scharina wieder sehr gut und sie war bei uns sauber. Im Dezember 2018 wurde sie als Einzelkatze vermittelt. Auch dort wurde sie nach kurzer Zeit wieder unsauber, doch alle Untersuchungen und Maßnahmen (verschiedene Toiletten, Streu, Feliway, u.v.m.) brachten nichts und führten nicht zum gewünschten Erfolg. So kam Scharina im Juni 2019 wieder zurück ins Tierheim. Seitdem sitzt sie nun schon hier und leidet sehr darunter. Wir haben Scharina mehrmals komplett durchchecken lassen, doch alle Tests sind unauffällig. Scharina ist eine ganz tolle Familienkatze, da sie sehr anhänglich, verschmust und verspielt ist. Sie ist mit Hunden und Katzen aufgewachsen, wobei sie aber nicht mit allen Katzen verträglich ist – kleine Hunde liebt sie aber sehr. Scharina hängt sehr an ihren Bezugspersonen und verfolgt diese auf Schritt und Tritt, weshalb es ihr schwer fällt, lange Zeit alleine zu sein. Sie möchte ein Zuhause mit Freigang, wobei sie nicht lang und auch nicht weit geht, da sie lieber die Nähe zu ihrem Menschen genießt.

Wer gibt der schönen Scharina die Chance, eine tolle Begleiterin zu werden? Sie wünscht sich nichts mehr, als endlich ankommen zu dürfen und geliebt zu werden.

Bei Interesse bitte direkt im Tierheim Rottweil melden.
Telefon: 0741-13959

Reserviert – Meerschweinchenmann Tabaluga

Unser kleines schwarzbraunes Phantom ist 10.2017 geboren, männlich und kastriert.
Sein Name ist Tabaluga, wie der Drache – allerdings passt derzeit doch eher Ohnezahn, wie der Nachtschatten aus Drachenzähmen leicht gemacht, denn zu Gesicht bekommt man das scheue Meerschweinchen wenig.
Seine bisherigen Mitbewohner sind leider verstorben, zurück blieb nur er ganz alleine.
Wir suchen für den hübschen Meerschweinchenmann ein artgerechtes Zuhause, wo man ihm mit Liebe und Geduld sicher auch seine Scheu nehmen kann.

Er wird mit Vor- und Nachkontrolle sowie gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Hat Tabaluga Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:
Vorstand@tierschutzverein-horb.de oder 07451 / 7647 (Anrufbeantworter).

Zahnfee für Kaninchen-Omi Amy gesucht

So wie es aussieht werden unsere Kaninchen-Omi Amy und ihr Gefährte Jonny den Winter bei unserer Pflegestelle verbringen. Da Amy alle zwei Wochen dem Tierarzt zum Kürzen ihrer Zähne vorgestellt werden muss, suchen wir auf diesem Wege eine „Zahnfee“ für unsere Amy 🙂
Der Kostenpunkt pro Sitzung liegt bei 11,00 €. Monatlich werden somit ca. 22,00 € benötigt.
Welche Zahnfee ist noch verfügbar und fühlt sich von unserer Amy angesprochen? Sie möge sich bitte melden unter:
Vorstand@tierschutzverein-horb.de oder 07451 / 7647 (Anrufbeantworter).

Spendenkonto des Tierschutzverein Horb e.V.
Verwendungszweck: Zahnfee
Kontonummer: 0000748795
BLZ: 64251060
IBAN: DE06 6425 1060 0000 7487 95
Kreissparkasse Freudenstadt/Horb

Update – Kaninchenomi Amy und Jonny

Amy und Jonny suchen immer noch – wer möchte diesem bezaubernden Kaninchenpaar ein neues Zuhause schenken?

Da Amy nun schon eine Weile bei unserer Pflegestelle ist und man deutlich gemerkt hat, wie einsam sie ist, haben wir ihr nun einen Partner erwählt: Voilà, hier kommt Jonny 🙂
Jonny ist ein kastrierter Rammler und im Juli 2017 geboren. Er hat ein ruhiges Gemüt – die Vergesellschaftung verlief problemlos, fast bilderbuchmäßig. Beide Kaninchen haben in etwa die selbe Größe und eine tolle Fellfarbe.
Da wir die beiden nicht mehr trennen möchten, werden sie nur zusammen abgegeben.

Haben Amy und Jonny Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Vorstand@tierschutzverein-horb.de oder 07451 / 7647 (Anrufbeantworter).

Die beiden werden mit Vor- und Nachkontrolle sowie gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Und wie immer gilt:
Kaninchen haben es nicht so gerne, wenn sie rumgetragen werden. Auch das Gehege sollte viel Platz bieten und abwechslungsreich gestaltet sein. Bei Fragen rund um die Haltung hilft Ihnen unsere erfahrene Pflegestelle sehr gerne weiter.

Kaninchenomi Amy

Amy ist eine ältere Kaninchendame, die kürzlich ihren Partner verloren hat und nun naturgemäß trauert. Viele teilen die leider landläufige Meinung, dass Kaninchen nicht trauern, da man es ihnen zunächst äußerlich kaum ansieht. Aber sie leiden unter enormem inneren Stress, der oft zu Krankheit und manchmal gar zum Tod führt.
Dieses Schicksal möchten wir der armen Amy ersparen und suchen deshalb händeringend nach einem geeigneten Partner für sie. Dieser sollte im besten Fall ein ähnliches Alter haben (sie ist 2010 geboren) und ein kastrierter Rammler sein.
Amy ist ein Zahni und muss daher monatlich zum Tierarzt, damit dieser ihre Zähne kürzt.

Wer möchte der liebenswerten Kaninchendame ein Zuhause schenken? Wir wünschen ihr so sehr, dass sie ihren Lebensabend mit einem Partner verbringen kann.