Katzen SCHNIPI und FRITZ

Steckbrief
Name: Schnipi
Geschlecht: weiblich
Alter: *ca. 10/2023
Geimpft: folgt
Kennzeichnung: folgt

Steckbrief
Name: Fritz
Geschlecht: männlich
Alter: *ca. 10/2023
Geimpft: folgt
Kennzeichnung: folgt

Die beiden Minis fanden den Weg über die Polizei zu uns. Anfangs waren sie sehr scheu und bei jeder menschlichen Bewegung nur am Fauchen. Aber was soll man als Mini sonst machen, so ganz allein ohne Mama weit und breit?

Ihre Ersatzmutti hat aber bereits ganz tolle Arbeit geleistet: Inzwischen freuen sich die beiden über Menschlichen Kontakt 🙂

Da beide sehr aneinander hängen, würden wir uns ein gemeinsames Zuhause für sie wünschen.

Sie haben Interesse an unseren Kätzchen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Vorstand@tierschutzverein-horb.de oder 07451 / 7647 (Anrufbeantworter).

Unsere Tiere werden mit Vor- und Nachkontrolle sowie gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Kater WOODY (vermittelt)

Name: Woody
Geschlecht: männlich, kastriert
Geimpft: ja
Alter: *ca. 05/2023
Rasse: BKH (Mix)

Woody wurde uns über die Polizei gemeldet. Er hielt sich ganz alleine an einer viel befahrenen Straße auf. Zum Glück hat ihm das Futter gut geschmeckt, sodass er schnell in die Falle ging 🙂

Er ist sehr redselig, kontaktfreudig und dem Alter entsprechend aktiv und verspielt…Hunde (zumindest Kleine) findet er auch gut.

Vermittlungshilfe – KITTEN-DUO (vermittelt)

Nachdem ihre Geschwister bereits alle ihre neuen Familien gefunden haben, sucht dieses Kater-Duo ab sofort gemeinsam oder getrennt zu einem ähnlich alten Katzenkumpel seine neuen Katzenmenschen.

Alter: *29.06.2023
Geschlecht: männlich

Haben die beiden Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:
07451 / 7647 (Anrufbeantworter) oder per Email an vorstand@tierschutzverein-horb.de

Der Tierschutzverein leistet Vermittlungshilfe. Die Katzen sind aktuell noch beim Besitzer. Kontaktanfragen leiten wir gerne weiter.

Unser CHAOS-TRIO im Glück

Unsere drei Geschwister Anton, Pünktchen und Paula haben tatsächlich den Jackpot geknackt:

Sie durfte alle zusammen in ein neues Zuhause ziehen <3 Und zu welchen Schönheiten sie bereits herangewachsen sind – einfach nur Zucker!

Wir wünschen euch und eurer neuen Familie nur das Beste und viele tolle und spannende gemeinsame Jahre 🙂

Foto: Privat

Katzen ANTON, PÜNKTCHEN & PAULA ( alle vermittelt)

Steckbrief
Name: Anton
Geschlecht: männlich
Alter: *29.03.2023
Geimpft: ja (Erstimpfung)
Kennzeichnung: Chip

Steckbrief
Name: Pünktchen
Geschlecht: männlich
Alter: *29.03.2023
Geimpft: ja (Erstimpfung)
Kennzeichnung: Chip

Steckbrief
Name: Paula
Geschlecht: weiblich
Alter: *29.03.2023
Geimpft: ja (Erstimpfung)
Kennzeichnung: Chip

Die Mama unseres Chaos-Trios ist eine verwilderte, scheue Hauskatze. Damit den dreien nicht das selbe Schicksal widerfährt und sie behütet aufwachsen können, kamen sie in unsere Obhut. Sie hängen sehr aneinander – wir würden uns daher wünschen, dass mindestens zwei zusammen bleiben können (alle drei wäre Jackpot 🙂 ). Falls schon ein gleichaltriges Kätzchen vorhanden ist, vermitteln wir gerne auch dazu.

Sie haben Interesse an unseren Kätzchen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Vorstand@tierschutzverein-horb.de oder 07451 / 7647 (Anrufbeantworter).

Unsere Tiere werden mit Vor- und Nachkontrolle sowie gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Vermittlungshilfe – Kater LEIF & LILLE (vermittelt)

Seniorenpaar sucht neuen Wirkungskreis

Leif & Lille suchen aufgrund räumlicher Veränderung des Besitzers ab Mitte Mai ein neues Zuhause bei verständnisvollen Katzenmenschen.
Die Brüder sind norwegische Waldkatzen mit Stammbaum, knapp 12 Jahre alt, kastriert und gechipt.

Sie haben ihr gesamtes Leben zusammen in reiner Wohnungshaltung – mit gesichertem Balkon – verbracht. Daher wäre es schön, wenn sie auch ihr weiteres Leben zusammen verbringen dürften. Leider können sie nicht mit in die neue Wohnung umziehen 🙁

Leif & Lille sind gesellige und kommunikative Katzen, die gerne Nähe und Zuwendung genießen. Aufgrund ihres Alters benötigen sie aber auch die ruhigen Momente und sind daher eher für eine ruhigeres Umfeld dankbar. Mit Kindern und/oder Hunden sind sie überfordert.

Die Abgabe erfolgt mit Schutzvertrag & gegen Schutzgebühr.

Wir hoffen, wir finden gemeinsam den oder die passenden Menschen für die Brüder und sie bekommen die Zeit und Zuwendung, die sie brauchen.

Haben Leif & Lille Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:
07451 / 7647 (Anrufbeantworter) oder per Email an vorstand@tierschutzverein-horb.de

Der Tierschutzverein leistet Vermittlungshilfe. Die Katzen sind aktuell noch beim Besitzer. Kontaktanfragen leiten wir gerne weiter.

Neues von der Futterstelle

Es tut sich was an der Futterstelle: Eine fremde Katze schleicht durch die Gegend…

Da alle unsere Futterstellen täglich von ehrenamtlichen Helfern betreut werden, fällt natürlich schnell auf, wenn sich eine fremde Katze zwischen den „eigenen“ Streunern befindet. Ist das der Fall, prüfen wir zunächst, ob die Katze gekennzeichnet und kastriert ist – findet sich der Besitzer: super! Ist die Katze nicht gekennzeichnet, scheu, unkastriert oder gar verletzt, lässt das meist auf einen Streuner schließen. In diesem Fall darf sie sich das „rundum-sorglos-Paket“ gönnen: allgemeine Untersuchung, Kastration, Parasitenbehandlung und ggf. Behandlung der Wunden. Doch zunächst muss sie erst einmal in die Falle gehen…ein mitunter langwieriger und zeitraubender Prozess.

Wir freuen uns daher immer über jedwede Unterstützung, z.B. über
-Futterspenden (unsere Boxen stehen im Kaufland, Dehner und Globus in Horb)
-helfende Hände: Wenn Sie sich vorstellen können, eine Futterstelle in und um Horb herum mit zu betreuen, dann melden Sie sich gerne (AB 07451 / 7647)
-finanzielle Unterstützung, um die Tierarztkosten zu begleichen.

Spendenkonto des Tierschutzverein Horb e.V.
Verwendungszweck: Streuner
Kontonummer: 0000748795
BLZ: 64251060
IBAN: DE06 6425 1060 0000 7487 95
Kreissparkasse Freudenstadt/Horb

Oder bequem via Paypal:


Im Namen unserer aktuellen und aller kommenden Streuner sagen wir schon einmal von Herzen Danke für Ihre Unterstützung!

Katze MIO (vermittelt)

Steckbrief
Name: Mio Möhrchen
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: *2022
Geimpft: ja (Erstimpfung)
Kennzeichnung: Chip und Tattoo

Mio Möhrchen tauchte eines Tages an unserer Futterstelle für verwilderte Hauskatzen auf und ging nicht mehr fort. Inzwischen ist er eine Schmusebacke geworden und liebt es mit seinen Spielsachen durch die Gegend zu jagen. Für Mio suchen wir ein Zuhause mit Freigang.

Sie haben Interesse an Mio? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Vorstand@tierschutzverein-horb.de oder 07451 / 7647 (Anrufbeantworter).

Unsere Tiere werden mit Vor- und Nachkontrolle sowie gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Katzen CODY und WINNIE (vermittelt)

Von unserem schwarzen Findel-Trio haben die Geschwister Cody und Winnie bereits das große Los gezogen! Wie man sehen kann, geht es Ihnen sichtlich gut 🙂

Wir wünschen den beiden und ihrer neuen Familie viel Freude aneinander und einen tollen Start in die gemeinsame Zukunft 🙂

Jack – So viel Glück im Unglück

Nachts um 2 Uhr klingelte das Telefon. Die Polizei meldete eine verunfallte Katze in Weitingen.

Wir sind sofort hingefahren und haben eine große Blutlache auf der Straße und eine schwer verletzte Katze im Straßengraben vorgefunden.

Wir beschlossen, der Katze trotz allem eine Chance zu geben und sie zunächst zu sichern. Sie war total lieb, obwohl sie vermutlich höllische Schmerzen hatte. Mit Hilfe der Polizei Horb konnten wir die Katze vorsichtig in die Transportbox legen.

Auch wenn die Nacht für uns sehr kurz war: Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Katze um den seit August vermissten Jack handelt.

Dank Chip und Registrierung konnte die Halterin rasch gefunden und benachrichtigt werden!

Jack kam in die Klinik und es gibt Hoffnung: Eventuell verliert er ein Auge, aber auch damit wird der kleine Kämpfer klarkommen.

Wir alle fiebern mit Jack und sein Frauchen mit und drücken fest die Daumen!

Ein riesen Dankeschön an die Polizeistelle Horb – immer wieder eine gute Zusammenarbeit, auch wenn wir uns oft die Nächte um die Ohren schlagen 🙂

Aber was macht das schon, wenn man ein Tierleben retten kann.