Tierischer Spaß – der Tierschutzverein Horb gründet eine Jugendgruppe

Nachdem der Tierschutzverein Horb seit diesem Jahr einen Raum im ehemaligen Kasernengelände von der Stadt bekommen hat, haben die Tierschützer nun endlich die Möglichkeit, tierbegeisterten Kindern und Jugendlichen eine Alternative zu bieten und den Tierschutzgedanken näher zu bringen.

Angesprochen fühlen dürfen sich alle Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Geplant ist, dass die Jugendgruppe sich einmal im Monat samstags von 14 bis 17 Uhr zur Gruppenstunde oder zu speziellen Aktivitäten trifft.

„Tierischer Spaß – der Tierschutzverein Horb gründet eine Jugendgruppe“ weiterlesen

Schwanrettung

Wir freuen uns darüber, welch positives Ende die Geschichte mit dem verletzten Schwan genommen hat.

Er war mit blutender Nase in Horb auf dem Bahnsteig gefunden worden und in unserer Wildtierpflegestelle gesund gepflegt worden. Wenige Tage später durfte er wieder in die Freiheit zurück und war sofort mit seinem Partner wieder glücklich vereint.

Gipsy wiedergefunden

Gipsy war auf dem Rauschbart entlaufen und irrte tagelang in und um Horb herum.

Zum Glück hat letztlich die Einfangaktion doch geklappt und Gipsy ist wieder zuhause …

Kleine Lana im großen Glück

Wir freuen uns immer über gute Neuigkeiten von unseren ehemaligen Schützlingen! Besonders haben uns auch die Nachrichten der schüchternen Lana gefreut. Es hätte besser nicht kommen können: Lana hat eine geduldige Familie gefunden und blüht dort richtig auf. Einen tollen Kumpel hat sie dort auch, der schon vorhandene Kater war mit der Wahl seiner Dosenöffner absolut einverstanden, er und Lana sind ein Herz und eine Seele. Ein wunderschönes Zitat der neuen Familie: „Es war das Beste was wir tun konnten, Lana zu uns zu holen“.

„Kleine Lana im großen Glück“ weiterlesen

Fee und Phönix

Es war ein Auf und Ab und irgendwann mussten Phönix und Pixie auch stationär in die Tierklinik. 
Pixie hat es trotz intensiver Pflege nicht geschafft und musste am 19.09.09 eingeschläfert werden. 

Phönix und Fee haben weiter tapfer gekämpft und auch wenn es immer wieder Rückschläge gab, wurden sie schließlich ganz gesund. 

Sie konnten Ende 2009 sogar in ein neues Zuhause umziehen und wir freuen uns sehr, dass es den beiden, um die wir so gekämpft hatten, so gut geht

Bilder aus dem neuen Zuhause